Bevor man sich für Kündigung seiner Lebensversicherung entscheidet, sollte man sich auf jeden Fall ein Angebot von einem Unternehmen des Lebensversicherungs-Zweitmarkts einholen. Um nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen, sollten man sich nur Angebote machen lassen, bei denen genau wie bei Kündigung der Lebensversicherung der Kaufpreis sofort in einer Summe an Sie ausgezahlt wird.

Statistisch gesehen macht der Zweitmarkt zu jeder zweiten Police ein Kaufangebot, eine Alternative mit mehreren Vorteilen gegenüber der Kündigung der Lebensversicherung, die man nicht verschenken sollte.
Der Kaufpreis ist um einige Prozente höher als der Auszahlbetrag der Lebensversicherungs- Gesellschaft. Zusätzlich bleibt in den meisten Fällen die Absicherung des Todesfallrisikos kostenlos erhalten, sodass der Erbe bzw. der Bezugsberechtigte selbst nach dem Verkauf der Lebensversicherung im Todesfall der versicherten Person noch ein Teil der Todesfallleistung ausgezahlt bekommen kann.

Angebote bei denen Sie den Kaufpreis nicht in einer Summe ausgezahlt bekommen, oder der Kaufpreis wieder im grauen Kapitalmarkt neu angelegt wird sollten Sie auf jeden Fall meiden.